ZwingervGrafenland2_Bannerhalb

AUSZÜGE AUS BOLLES TAGEBUCH

Bolle ging im Alter von achteinhalb Wochen mit uns am 20. September um 18.00 Uhr auf große Fahrt über Münster nach Weiterstadt. Keine fünf Minuten im Wagen, war Bolle bereits eingeschlafen und verschlief die Autofahrt bis auf eine kleine Pieselpause.

Der erste Abend mit Bolle verlief wie erwartet angespannt: Immer auf dem Sprung zum Pieseln nach draußen und mit einem Auge bei Bodo, um zu sehen, wie er sich an die neue Situation gewöhnt. Irgendwann waren auch wir erschöpft vom Tag, schlossen alle Türen und überließen die Hunde sich selbst für die Nacht.

Am Sonntag erwarteten mich zwei Hunde schwanzwedelnd, der eine davon allerdings mit schwer geröteten Augen. Die Nacht lässt sich in etwa folgendermaßen rekonstruieren: Klein-Bolle gefiel es nicht in seinem Baby-Körbchen, die große Wanne von seinem Kumpel gegenüber sah doch so viel eindrucksvoller aus, also wartete er ab, bis Bodo sich während der Nacht aus seiner Wanne begab und okkupierte diese für den Rest der Nacht.

Der Sonntag war warm und sonnig, so daß beide Hunde im Garten tollen konnten. Bodo stand der neuen Situation ein wenig skeptisch gegenüber und sammelte zur Sicherheit erst einmal seine Spielsachen ein, um sie im angemessenen Radius sicher verteidigen zu können.
 

22.09.2003

Bolle ist ein Satansbraten, seine Lieblingsbeschäftigung besteht darin, seinem Papa hinter her zu jagen und seine scharfen Zähne in alles zu schlagen, was herunterhängt. Unser lieber Kerl weiß sich nur durch Flucht den Angriffen zu entkommen. Im übrigen wird Bolle von Bodo ignoriert. Nach dem Motto: Mal abwarten, wie lange sich der Besuch  noch hinzieht. Irgendwann muss er ja mal wieder Leine ziehen.

24.09.03

Erster Werkstattbesuch für Bolle. Viele laute Geräusche und fremde Menschen. Nach 30 Minuten schläft er trotz Motorgebrüll unter der Hebebühne ein. Am Nachmittag wird dann noch vergeblich versucht, eine Schraube zu zerbeißen und möglichst viele Ölflecken aufzuwischen.

25.09.2003

Pia kommt zu Besuch und bringt Yazoo mit, Bodos erste Liebe. Yazoo hat nun bereits zwei Würfe erfolgreich gemeistert und ist eine erfahrene Lehrerin, die den kecken Bolle recht unsanft mit Knuffen und Tritten in die Schranken verweist. Eine sehr lehrreiche Erfahrung, meinen wir.

27.09.2003

Heute findet die erste Welpenspielstunde bei Trainer Wolf statt. Bolle schaut sich erst einmal alles an, wie er dies auch in der Folgezeit tun wird und sucht sich dann zielsicher den größten Gegner, einen 12-Wochen-alten Neufundländerwelpen, zum Raufen. Auf die Frage, wie wir Bodo vor den ständigen Bissen von Bolle schützen können, antwortet Wolf, wir sollten es so laufen lassen ohne einzugreifen. Spätestens in der Pubertät würde Bodo ihn in die Schranken verweisen.
 

29.09.2003

Die ersten kurzen Spaziergänge hat Bolle bereits an der Leine erfolgreich absolviert. Heute wage ich es: Ausgang an der Leine mit Bodo und Bolle. Es klappt alles recht anständig, die Leinenführerin benötigt allerdings noch etwas Übung im Auseinanderwuseln der Leinen. Der erste Zwischenfall: Wir begegnen dem Spitz aus der Nachbarschaft, den Bodo bislang hoheitsvoll ignorierte. Und mein Großer setzt plötzlich zum Sprung an. Beschützerinstinkt?

01.10.2003

Bolle wiegt jetzt mit 10 Wochen und 1 Tag 12 Kilo, Schulterhöhe ca. 34 cm.

06.10.2003

Bolle hustet: Hat er sich auf dem Welpenspielplatz etwas eingefangen? In Darmstadt hat man mehrere Hundeplätze gesperrt aufgrund von Zwingerhusten. Wir gehen das 1. Mal zum Arzt mit ihm. Die Waage beim Arzt zeigt 13,4 kg mit fast 11. Wochen an. Bolle wird homöopathisch behandelt.

10.10.2003

Bolle geht es wieder gut, dafür fängt jetzt Bodo mit dem Husten an. Also werden gleich einmal alle beide zum Arzt gekarrt. Heute wiegt Bolle 13,95 kg. Ich drücke die Daumen, dass sich Bolle nicht wieder bei Bodo ansteckt, da seine Impfung nun langsam fällig wird.

12.10.2003

Beiden Hunden geht es heute wieder besser und so steht der 1. gemeinsame Waldspaziergang für Bolle an: Zunächst nur ein kleines Carré, um ihn nicht zu überfordern.

15.10.2003

Da mein Mann heute häuslich bleibt, wird Bolle gleich einmal mit auf Tour genommen: Zur Stadtverwaltung für seine Anmeldung, zum Metzger (nun muss er draußen allein auf uns warten) und zur Post.

Bolle beherrscht das “Sitz” schon recht gut. Im Übrigen lernt er schnell von Bodo: Fährtenlesen, ansatzweise das Bein zu heben beim Pinkeln und die ersten Scharrversuche nach dem grossen Geschäft. Bellen kann er auch schon gut und ausgiebig. Da wir und Bodo immer noch seine Hauptanziehungspunkte sind, reagiert er auf das “Komm” auch immer sehr schnell. Als nächstes muss wohl an der Leinenführung gearbeitet werden. Im Moment rennt er einfach hinter Bodo her und ignoriert dabei die Leine völlig.

17.10.2003

Heute ist Impftag für Bolle. Die Waage zeigt 16 kg. Beim Nachmessen seiner Höhe komme ich auf etwa 40 cm; der Kleine ist recht schnell gewachsen.

27.10.2003

Mittlerweile trainieren beide bereits regelmäßig und häufig für den Nahkampf: Beißen, Zwicken und Ringen stehen auf dem Programm. Heute lag Bodo erstmals auf dem Rücken und Bolle turnte zwickend auf ihm herum. Lange ging dies natürlich nicht.

01.11.2003

Die vorletzte Welpenstunde: Bolle hat aufgrund seiner Größe und Statur mittlerweile Schwierigkeiten, ihm ebenbürtige Spielkameraden zu finden; so langweilt er sich halt ein bisschen und stromert auf dem Gelände herum anstatt mit den anderen Welpen zu spielen.

Heute habe ich auch das längst fällige Wiegen nachgeholt: 19,5 kg.

05.11.2003

Das Clickertraining bei Trainer Wolf war sehr erfolgreich: Sitz, Down - Sitz, Down, Komm; alles perfekt, zur Belohnung gab es Käsestückchen.

Wolfgang und ich haben heute festgestellt, dass Bolle doch noch ein hübscher Kerl werden kann! Dazu muss ich vorausschicken, dass er im Alter von 8-12 Wochen aufgrund seiner hohen Hüftknochen und seines nun doch in Relation zum Körper kleinen Kopfes irgendwie verbaut aussah. Die hohen Hüftknochen sind nicht mehr zu sehen, sein Hinterkopf ist breiter geworden und der Fang länger. Wird aus dem hässlichen Entlein doch noch ein schöner Schwan?

11.11.2003

Die Waage beim Arzt zeigte 21 kg.

16.11.2003

Ein sonntäglicher Morgenspaziergang mit beiden Hunden und kleinem Malheur. Bolle rutscht bäuchlings in einen Bach und kommt klitschnass wieder hoch. Die Stegüberquerung erscheint nun ein zu großes Wagnis, aber mit ein paar Leckerchen bekomme ich ihn doch noch hinübergelockt.

Bolles Schulterhöhe liegt heute bei 53cm, Gewicht 23kg.

23.11.2003

Bolle ist ausgerissen! Unterm Hoftor quasi durchgeflossen, begab er sich auf Wanderschaft zum Nachbarhund zwei Häuser weiter. Zum Glück haben ihn nette Nachbarn von der Strasse aufgelesen und zurückgebracht. Unser Schreck setzte erst später ein.

Beim Spaziergang mit Bodo macht er auf Musterhund: Er bleibt in der Nähe und kommt umgehend auf Abruf.

28.11.2003

Es ist Bolles erster Junghunde-Ausbildungstag. Die Resonanz ist aufgrund des kalten und regnerischen Wetters nicht besonders gut; wir sind mit zwei kleinen Hunden vor Ort. Wolf, unser Trainer, wacht über jeden Fehltritt. Geübt wird “bei Fuß gehen”. Er macht dies ganz wunderbar.

31.11.2003

Nach einigem guten Zureden habe ich meinen Mann nun endlich in den Wald bekommen. Das Wetter ist genau so, wie es eben nicht sein sollte: Nieselregen und Kälte. Mein Mann muffelt, der Rest ist hellauf begeistert. Bolle, unser kleiner Wiesel, schlägt sich wacker: Papa ist in der Nähe, passieren kann mir also nichts, na, dann schauen wir mal, was hier alles so interessant riecht. Bolle macht sich wirklich gut: Er kommt sofort, sobald man ihn ruft und geht auch sonst nicht sehr weit weg von uns. Zwischendurch übe ich das “bei Fuß” gehen. Klappt doch!

02.12.2003

Bolle wiegt heute 25 kg, Schulterhöhe immer noch bei 53cm.

Heute war er auf großer Tour: Stadtgang in Darmstadt, Cafe trinken, Media Markt und zum krönenden Abschluss gab es den ersten Knochen direkt vom Metzger.

19.12.2003

Kirsten rief die Tage an, und ich versuchte, ihr ein Gesamtbild von Bolle zu geben. Am einfachsten gelingt dies zur Zeit, in dem man alle negativen Merkmale der beiden Elternpaare zusammenzählt. Die offenen Lefzen vom Papa, die nach rechts abgedrehte Rute von der Mama und dann blieb noch die Frage offen, ob Bolle seine Hinterläufe nach aussen dreht (kuh-hessisch steht) - tut er, so das Urteil unseres Hundetrainers. Na bravo.

Natürlich gibt es auch eine Menge positiver Dinge zu berichten. Bolle ist sicherlich sehr viel flinker und cleverer als der Papa, selbst wenn wir für uns verbuchen, dass unsere Erfahrungen in Sachen Hundeerziehung im Laufe der Zeit zugenommen haben. Im Hundekurs ist er der Vorzeigehund: Neue Dinge lernt er schnell und mittlerweile kann man mit ihm schon ein wenig angeben. Fuß an der Leine funktioniert gut. Sitz an der Leine auch bestens, die 180 Grad Kehrtwendung ist als Übung schon fast zu einfach, das Vorsitzen mit anschließender Halbkurve zum Sitz neben Frauchen klappt bestens. Die Sache mit dem Down bedarf allerdings noch der Übung. Bolle ist, um es auf einen Nenner zu bringen, zur Zeit einfach ein ganz liebenswerter und lustiger Kerl.

24.12.2003

Mittlerweile ist er auf 57 cm herangewachsen. Wir konnten heute sein Gewicht zum letzten Mal auf unserer Waage feststellen, da Herrchen und unser Mini zusammen die 120 kg Höchstgewicht erreichten. Es sei also festgestellt, dass Bolle > 30kg wiegt.

25.12.2003

Diese Geschichte kenne ich nur aus der Erzählung, da ich bereits tief schlafend abgemeldet war. Henk, mein Schwager, und Wolfgang berichten, daß Bolle sich zu frühmorgendlicher Stunde gegen 2 oder 3 Uhr nach oben geschlichen haben muss. Anscheinend gab es aber dort oben nichts Aufregendes zu erleben, so dass Klein-Bolle in Eigenregie den Treppenabstieg in Angriff nahm. Der obere Treppenabsatz wurde scheinbar noch einigermaßen koordiniert absolviert, aber dann gab es wohl einen Kurzschluss zwischen Hirn und Untergestell, die untere Treppenhälfte wurde jedenfalls im Sturzflug und auf allen Vieren genommen. Und was macht Bolle? Schüttelt sich und verzieht sich in die Wanne. Das ist unser Bolle.

16.01.2004

Bolle hat Durchfall. Jetzt geht es zum Arzt. Er wird auf Diät gesetzt mit Huhn, gut gekochtem Reis und Möhren. Scheint zu schmecken. Heute wiegt Bolle 34 kg, wobei er ein paar Kilos aufgrund des Durchfalls abgenommen haben dürfte.
 

19.01.2004

Bolle ist heute 63 cm hoch; immer noch zu klein, finden wir.

Ich bin mit ihm nach Weiterstadt gefahren, um den Stadtgang zu üben, aber die Passanten machten meinen Erziehungsansätzen ein schnelles Ende: Es gab Knuddeleinheiten und sonstige lustige Bemerkungen “bei Schnee wollte ich mich auf nicht auf den Popo setzen müssen”.

Hier endet nun das Tagebuch mit dem ersten halben Jahr von Bolle. Die darauffolgende Zeit war ausgefüllt mit vielen Erfolgen und noch mehr Rückschlägen in der Hundeerziehung, wie sie bei sturen Schweizern eben so üblich sind. Aber ein kleines Stückchen geht es immer wieder vorwärts.

Bolle hat ein Schultermass von 70 cm erreicht und ist ein wahrlich hübscher Kerl geworden, was durch seine Ausstellungserfolge immer wieder bestätigt wird:

Ein grösserer, harmonisch proportionierter, substanzvoller Rüde mit korrekter Zeichnung und glänzender Behaarung, ausdrucksvoller Rüdenkopf mit etwas schwerer Belefzung, sehr gut eingesetzten, dunkelbraunen Augen, gut geformte Brust, tadellose obere und untere Linie, paralleler Stand der kräftigen Laufknochen. Harmonisch koordinierter, raumschaffender Bewegungsablauf. Souveränes Verhalten.

Wären wir aufgefordert, die drei wichtigsten Merkmale von Bolle aufzuführen, so wäre zum einen sein sonniges Gemüt und seine Menschenverbundenheit zu nennen, beides übrigens bereits als Welpe sichtbar. Des weiteren seine Schnelligkeit und sein kraftvolles Laufvermögen. Und zuletzt - und da klopfen wir dreimal auf Holz - seine robuste Gesundheit. Tierarztbesuche konnten wir bislang auf ein Minimum beschränken
.
 

Top1

SSV-GS 43892, Athos vom Ellernbruch, .22.07.2003 - 08.06.2013.
HD-A1, ED Normal, OCD Frei.
Frei von zuchtausschliessenden Augenerkrankungen.
Körung 11/ 2005.
DNA Profil Laboklin.

Titel: INT./DT.(SSV)-/LUX./DT.VDH-/DT.VET.(SSV)-/DT.VET.(VDH)-/LUX.VET.CH. CJS'04 ..

Ausbildung: GH 1.

Eltern: Elixus vom Röddenser Busch x Frieda vom Hopfenland

Bolle_fb_klein

Bolle_pedklein

Bolle_Welpe1
BB_Tauzerren_28.09.2003
BB2 DEZEMBER 03
BOLLE_JUNE04
db_Bolle19
Bolle2_07.3.2010
Footerstrich

GRAFENLAND - Hundefutter in Bio-Qualität
 

Copyright © 2018

Impressum

Datenschutz

Footer1_Hortensien_halb_Deckkraft